Archiv

Messe Hannover

Großes Interesse junger Menschen an der Arbeit der Bundeswehr

Die Messe Hannover ist bekannt als die größte Industriemesse der Welt und wird auch dementsprechend stark besucht. Die Telekom, Microsoft und andere bekannte Unternehmen hatten hierbei ihre Stände aufgebaut, wodurch es eine ideale Plattform für die Bundeswehr darstellte, um die Attraktivität der Streitkräfte zu demonstrieren. Tausende Besucher waren vom 24. bis 28. April täglich unterwegs, um zukünftige Arbeitgeber und hochtechnische Geräte betrachten zu können. Hierbei stellte der II. Zug der 2. Kompanie durch Hauptfeldwebel Schotte, Oberfeldwebel Wüstenberg und Stabsgefreiter Holst einen Spähwagen Fennek mit den dazugehörigen Subsystemen aus, um möglichen Interessenten schon von weitem die Schlagkraft des deutschen Heeres zu demonstrieren. Das Interesse an den ausgestellten Exponaten war durchgehend sehr groß, wobei sich dies nicht nur auf den Fennek beschränkte, sondern auch ein Triebwerksmodell der CH53 und ein Greifroboter des BAAINBw (Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr) die Zuschauer anlockte. 

Insgesamt wurden in diesen fünf Tagen über 2500 Schüler  über das Aufgabengebiet der Bundeswehr aufgeklärt und inwiefern die Heeresaufklärungstruppe in diesem Sicherheitsapparat eingebunden ist. 

Durch die frische Einsatzerfahrung der 2. Kompanie aus dem MINUSMA Einsatz in Mali, konnte den Besuchern ein realistisches Bild gezeigt werden, wo und wie die Aufklärer der 2. Kompanie in diesem Einsatzland eingesetzt wurden. Zusammengefasst war die Bundeswehr bei dieser Messe stark vertreten und konnte in vielen Gesprächen beweisen, dass der Staatsbürger in Uniform in der deutschen Gesellschaft anerkannt ist.

OL Dieter

Reges Interesse

Ein Urgestein geht in den Ruhestand

Verabschiedung des OSF Hubertus Uhl durch das Deutsch-Niederländische Korps und einer Abordnung "seiner Jungs" aus Eutin, am 24.05.2017 in Münster.

Das Stabsbataillon des Deutsch-Niederländischen Korps wird dem Kommandeur gemeldet. Die Kommandos erschallen auf Englisch, ebenso die Rede des Kommandeurs. Es gilt, einen verdienten Soldaten in den Ruhestand zu
verabschieden, OSF Hubertus Uhl.

Das Eutiner Urgestein, das seine letzten Dienstjahre in Münster verbracht hat, wurde auch durch eine Abordnung der Eutiner Aufklärer, „seiner Jungs“, auf dem Weg in den Ruhestand begleitet und mit einem für ihn typischen Geschenk bedacht, so dass er auch in Zukunft goldgelb tragen kann.

Lieber Hubi, Dir und Deiner Familie für deinen nächsten Lebensabschnitt alles Gute und vielen Dank für Deine Arbeit in Eutin.

Major Björn Treuschel

Immer Goldgelb
Immer Goldgelb

Zum aktuellen Blättermagazin

JSN Sky template designed by JoomlaShine.com