2. Kompanie

Neues aus der roten Zwoten

Letztes Jahr gewann die Mannschaft der 2. Kompanie den Hubertus-Hilgendorff-Pokal (HHP). Dem Reglement zu Folge richtet die Kompanie der siegreichen Mannschaft den HHP im darauffolgenden Jahr aus. Zum Nachsehen aller anderen Kompanien und des Stabes blieb der Wanderpokal auch in diesem Jahr in der ROTEN ZWOTEN.

Nach dem Sommerurlaubszeitraum begann ab Anfang September die Übergabe der 2. Kompanie von Hauptmann Broschei als Kompanieführer an Hauptmann Lotzin. Am 15. September schloss diese offiziell mit dem Übergabeappell auf dem Oberst-Hermann-Platz vor geladenen Gästen aus der Patengemeinde Schönwalde, Familienangehörigen und im Beisein der lokalen Presse ab. Nach langer Vertretungszeit hat die ZWOTE nun wieder einen Chef. Hauptmann Broschei bleibt der Kompanie aber auch weiterhin als stellvertretender Kompaniechef erhalten.

Die ZWOTE steuert nun entschlossen den nächsten Herausforderungen entgegen. Ab September 2018 stellt die Kompanie bis ins Jahr 2019 zwei Spähzüge jeweils vier Monate für die Mission Resolut Support in Afghanistan. Im Jahr 2020 folgen zwei weitere Spähzüge. Von ruhigem Fahrwasser kann also keine Rede sein. Die Vorbereitungen für diesen Einsatz laufen bereits auf Hochtouren. Der 1. Einsatzzug hat den ersten Aufenthalt im Gefechtsübungszentrum in der Letzlinger Heide bereits jetzt mit Erfolg hinter sich gebracht. Wie hier, so war auch in der vorangegangenen Ausbildung „Fahren im Gebirge“ im Harz das öffentliche Interesse groß.

Neben der Einsatzverpflichtung für Stabilisierungsoperationen besinnt sich die Kompanie wieder auf ihre Kernfähigkeiten im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung sowie der Kavallerieattacke. 

Für das Bataillon legt sie den Grundstein in diesem Bereich. In der infanteristischen Ergänzungsausbildung schafft Oberleutnant Dieter die allgemeinen Abholpunkte für die spezialisierten Folgeausbildungen. Ob es nun der zukünftige Einsatz als Fluggerätebediener LUNA, Systembediener auf dem Spähwagen FENNEK oder Soldat der leichten Aufklärungskräfte ist – einen Gutteil der Prägung erhält der junge Aufklärer in diesem Zeitraum.

Das Jahr 2017 schließt die 2. Kompanie mit einem Aufenthalt auf dem Truppenübungsplatz PUTLOS ab. Eine Woche lang fordern die Leitenden die Spähtrupps in Gefechtsübungen, erhöhen den Ausbildungsstand und stärken die Zusammenarbeit auf den Spähwagen. Parallel steigern die Soldaten ihre individuelle Leistungsfähigkeit beim Nahbereichs- und Panzerfaustschießen sowie beim Handgranatenwerfen.

OLt Stahlschmidt

Neues aus der roten Zwoten
Stellenanzeige
2 Kompanie

Zum aktuellen Blättermagazin

JSN Sky template designed by JoomlaShine.com